logbook 2017

Tarditionsschifftreffen in Weener

Traditional ships event in Weener

 09. August 2017 - Wednesday

 

Nachts zeitweise Regen. 05:10 Uhr 2/8 Bedeckung SE 3 1010 hPa 13°C. Während wir heute noch Wartungsarbeiten an unserer Maschine machen, laufen immer wieder Traditionsschiffe in Weener ein. Sehr viele niederländische Schiffe sind dabei. Die Bilder oben zeigen links die "Jantina Afina" und rechts die "Goede Verwachting" aus dem Jahr 1912, beide aus den Niederlanden. Die beiden unteren Bilder zeigen die deutsche "Ada" hier aus Weener und die niederländische 17m lange "Vrouwe Elisabeth" aus Purmerend/NL. Die "Vrouwe Elisabeth" ist eine sogenannte Klipperaak, 1912 in den Niederlanden gebaut. Ein typisches Schiff für die Flachwasserbereiche der Nordseeküste mit nur 0,85m Tiefgang.

In the night occasionally rain. 05:10 o´clock 2/8 overcast SE 3 1010 hPa 13°C. While we make even today servicing works on our maschine, more traditional ships arrive. A lot of dutch ships are present. The pictures on top show on the left "Jantina Afina" and on the right the "Goede Verwachting" from 1912, both from the Netherlands. Both lower pictures show the german "Ada" from Weener and the dutch 17m long "Vrouwe Elisabeth" from Purmerend/NL: The "Vrouwe Elisabeth" is a so called Klipperaak, built in 1912 in the Netherlands. A typical ship for the shallow areas of the North Sea with an draught of about 0,85m only.

Orca Ebenhaezer

Adea

Die beiden oberen Bilder zeigen links die niederländische "Orca" aus Ulrum/NL und rechts die deutsche "Ebenhaezer" aus Rhauderfehn, die auch Mitsegler mitnimmt. Die "Ebenhaezer" ist eine Tjalk. Ebenfalls ein typisches Plattbodenschiff für die Nordseeküste und die Flachwasserbereiche. Sie wurde aber in den Niederlanden 1908 gebaut. Im Jahr 1988 wurde sie zum Jugendschiff umgebaut. Bis zu 30 Personen können mit ihr reisen. Unten links ist der kleine deutsche Schlepper "Adea" aus Bunde zu sehen. Das Schiff stammt aus dem Jahr 1941. Rechts ein kleiner Plattbodensegler, die "Frauke-Catharina", der hier in Weener beheimatet ist.

Both upper pictures show on the left the Dutch "Orca" from Ulrum/NL and on the right the German "Ebenhaezer" from Rhauderfehn which also takes coyachtsman. The "Ebenhaezer" is a tjalk. Another typical flat bottom ships type for the shallow water areas of the North Sea coast. She was built in the Netherlands in 1908. In 1988 she was altered to a youth ship. Up to 30 persons can travel with her. Below on the left the small German tug boat "Adea" from Bunde is to be seen. The ship comes from 1941. On the right a small flat bottom sailing boat, the "Frauke-Catharina" from Weener.

Patria Zar III

Noch zwei weitere Schiffe nehmen heute ihre Plätze in Weener ein: Die "Patria" und die "Zar III". Die "Patria" ist eine sogenannte Waalschokker aus dem Jahr 1920. Sie ist 15m lang bei einem Tiefgang von 1,20m. Ursprünglich war das Schiff auf dem niederländischen Fluss Waal zum Fischfang eingesetzt. Das Schiff wurde über den Fluss Rhein zur Waal gebracht und dort von Frühjahr bis Herbst im Fluss verankert. Die Besatzung blieb während der gesamten Fangzeit an Bord. Schlepper "Zar III" ist schon etwas größer und kräftiger. Mit seinen 2,30m Tiefgang hatte er schon Berührung mit dem Hafenschlick bei seiner Ankunft. Doch die kräftige Maschine an Bord hilft dabei nicht stecken zu bleiben.

Two more ships reaching their positions here in Weener today: The "Patria" and the "Zar III". The "Patria" is a so called Waalschokker from 1920. She is 15m long with a draught of 1,20m. Originally the ship was situated on the Dutch river Waal for fishing. The ship was brought about the river Rhine to the Waal and was anchored from spring till autumn. The crew stayed during the whole catch time aboard. The tug "Zar III" is already a little bigger and stronger. With his 2,30m of draught he already had touch with the harbour sludge with his arrival. However, the strong machine helps not to get stuck.

10. August 2017 - Thursday

05:05 Uhr lcht. diesig 5/8 Bedeckung 1019 hPa Stille 9°C. Beginn mit dem Lackieren des Aufbaus an der Vorderseite. Wir schaffen noch etwa 25% der Stb-Verschanzung zu malen, dann kommt wieder leichter Regen. Morgen wollen wir an unseren Platz verholen. Es sind bereits viele Traditionsschiffe angekommen. 21:45 Uhr NW 2 4/8 Bedeckung 1021 hPa 14°C.

05:05 o´clock little misty 5/8 overcast 1019 hPa calm 9°C. Beginning with the varnish of the front side of the superstructure. We still get to paint 25 % of the Starboard shipside on deck, then light rain comes again. Tomorrow we want to shift "pacifico" to its next mooring place. Many traditional ships have already come. 21:45 o´clock NW 2 4/8 overcast 1021 hPa 14°C.

 

 

11. August 2017 - Friday

pacifico

Hafen Weener Hafen Weener

05:00 Uhr N 2 6/8 Bedeckung 1019 hPa 12°C. Um 08:00 Uhr haben wir verholt. Die Temperaturen gehen in Richtung Herbst und "pacifico" mitten in das nun stattfindende Traditionsschifftreffen hier. Unser Platz ist jetzt in 2. Reihe an der "Patria".  Heute und morgen findet jeweils um 09:00 Uhr das Skipperfrühstück im Hafen 55 statt. Einige sind bereits in Arbeitskleidung. So auch Zbigniew. Zum Ausgleich kommt er mit strahlend weißen Handschuhen zum Frühstück. Immer wieder kommen weitere Schiffe an. Der Himmel bleibt bedeckt und es regnet den ganzen Vormittag. Einige besuchen die Plattform des alten Kornspeichers. Chris vom "Zar III" bringt uns einige Aufnahmen des Hafens von oben mit.

05:00 o´clock N 2 6/8 overcast 1019 hPa 12°C. At 08:00 o´clock we have shifted. The temperatures go in the direction of autumn and "pacifico" in the middle of the traditional ships meeting taking place now here. Now our place is in the second line at "Patria´s" side. Today and tomorrow the skipper´s breakfast takes place in each case at 09:00 o´clock at the Hafen 55. Some are already in working clothes. So also Zbigniew. To the compensation he comes with beaming white gloves to the breakfast. Again and again other ships come. The sky remains overcast and it rains the whole morning. Some visit the platform of the old grain silo. Chris from the "Zar III" brings some nice photos from the harbour fromabove to us.

Hunze Hunze Weener

Gegen 19:00 Uhr kommt noch ein großer alter Segler an. Es ist die knapp 25m lange "Hunze", ebenfalls aus den Niederlanden. Ein kleines gepflegtes hölzernes Motorboot geleitet das Schiff zum Liegeplatz. "Hunze" ist der Name des Schiffes und ein kleiner Fluss, der nordwärts durch die Provinzen Drente und Groningen fließt und in die Nordsee mündet. Dort wird das gepflegte Schiff meistens von den privaten Eignern verwendet. Von vielen Skippern hier wird das Treffen schon heute als sehr angenehm empfunden. Die Schiffe liegen dicht gepackt. Das sieht gut aus. Es gibt kurze Wege und schnelle Unterhaltung untereinander.

About 19:00 o´clock another big old ship arrives. It is the just 25m long "Hunze", also from the Netherlands. A small well-maintained wooden motorboat escorts the ship to its mooring place. Hunze is the name of the ship and a small river which flows northward by the provinces Drente and Groningen and flows into the North Sea. There the well-maintained ship is mostly used by the owners. The meeting is felt here by many skippers as very pleasant. The ships lie close packed. This looks good. There are short ways and a quick entertainment together.

12. August 2017 - Saturday

05:00 Uhr 7/8 Bedeckung Stille 1011 hPa 13°C. Das Wetter sieht nicht gut aus für das heute auch in Weener stattfindnde Drachenbootrennen. So ist es. Um 07:20 Uhr kommt der ununterbrochene Regen. Fast den ganzen Tag. Das gesamte Rennen muss im Regen stattfinden. Man könnte meinen, Mutter Natur möchte die ostfriesischen Wälder in Regenwälder umwandeln. Da bleiben natürlich die verwöhnten Zuschauer meistens zu Hause. Die Besatzungen der vielen Schiffe helfen da gerne einmal aus. Die Regenjacke muss ran. Immerhin ohne zusätzlichen Pullover. Es ist ein leicht warmer Regen. Gegen Ende des Rennens um 18:00 kommen langsam Regenunterbrechungen. Alles und alle Teilnehmer sind völlig nass!

05:00 Uhr 7/8 Bedeckung calm 1011 hPa 13°C. Today the weather don´t look good for the in Weener happen dragon boat race. So it is. At 07:20 o´clock the constant rain comes. Nearly the whole day. The whole race must take place in the rain. One could mean, mother nature would like to convert the East Frisian woods into rain forests. So most of the visitors stay at home of course. So the crews of the many ships come to see. Rain jackets are important today. At least, without an pullover. It is a light warm rain. By the end of the race around 18:00 o´clcok slowly rain interruptions come. Everything and all participants are absolutely wet!

13. August 2017 - Sunday

Hafen Weener

07:25 Uhr grau bedeckt Stille ztw. Regen 1017 hPa 12°C. Der letzte offizielle Tag des Traditionsschifftreffens. Die Besucherschiffe haben nicht so recht Lust gleich wieder abzureisen. Wir nutzen die erste Gelegenheit, um zum eigenen Liegeplatz zu verholen. An unserem Platz soll morgen ein Open Ship für 3 Tage an Bord der "pacifico" stattfinden. Unser Segler ist an einem Projekt der Stadt Weener und der Stiftung "OUTLAW.die Stiftung" mit 2 Flüchtlingsschiffen beteiligt. Die beiden Schiffe sollen morgen hier ankommen. Hier findet heute noch ein maritimer Flohmarkt statt, der seinem Namen gerecht wird. Fliegende Händler mit nicht maritimen Verkauf sucht man hier vergebens. Den nehmen die Bootseigner gerne mit. Es regnet nur gelegentlich. Der NDR kommt auch vorbei, um über den Flohmarkt zu berichten. Der Bericht soll dann etwa ab September im TV zu sehen sein.

07:25 o´clock grey overcast calm occasionally rain 1017 hPa 12°C. The last official day of the traditional ships meeting. The visitor´s ships don´t like to leave immediately. We use the first chance to go back to our mooring place. Tomorrow on our place an Open Ship should take place for 3 days. Our sailer is involved in a project of the city of Weener and the foundation "OUTLAW.die Stiftung" with two refugee ships. Tomorrow both ships should arrive here. Here a original maritime flee market takes place even today. One can´t find "flying traders" without maritime sales. Boat owners take him with pleasure. It rains only now and then. The NDR, a German TV company, comes along to report about the market. The report should be to be seen possibly in September on TV.

logbook 2017